Internal  Arts 

Baji Quan

Einleitung


Baji Quan bedeutet "Acht Richtungen Boxstil" oder auch  "Boxstil der 8 Extremen".

Es ist ein chinesisch muslimischer Kampfkunststil aus der Familie der HUI, gegründet von dem chinesischen Moslem WU ZHONG im 16. Jahrhundert.

In einigen anderen Regionen nannte man es auch die "Muslimen Faust" oder die "Bärenpranke".

 

Baji Quan ist eine traditionelle Kampfkunst aus der Hebei Provinz in Nordchina. Es beinhaltet einzigartige Kampfprinzipien, die auf explosive Energie- und Kraftausstöße aufbauen und auf die Kombination von verschiedenen Körperangriffen zurückgreift, um die Distanz des Gegners zu brechen.


Baji Quan bekam den Ruf als praktische und effiziente Kampfmethode. Die Meinungen sind verschieden, doch der Stil zählt als innere Kampfkunst.

 

 

Er beinhaltet harte Atemtechniken, sucht den Nahkampf und verwendet viele Ellbogentechniken aus tiefen Stellungen, während die Füße in Bewegungen sind.

 

Wenn man sich die Partnerübungen anguckt, mit den harten Körperkontakten und den lauten Stampfern in den Handformen, so kann man sagen, dass das Baji Quan zu den härtesten und lautesten inneren Kampfstilen gehört.

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen
Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen