Internal  Arts 

Hung Familienstil - Hung Gar

Traditioneller Kampfkunststil 


Hung Gar ist auch als Hongjia bekannt und gehört zu den südlichen Kampfkunstsystemen. Es ist eines der fünf grundlegenden Systeme der südlichen Kampfkünste (Hung Gar, Liu Gar, Mok Gar, Li Gar, Choy Gar), das sich auf das Shaolin-System zurückführen lässt.

 Es entstand als revolutionäres Kampfsystem innerhalb der Huidang (Geheimgesellschaft in China, die auf die "Fünf Alten" zurückgeht) und war dazu gedacht, die Kampfkünste schnell und leicht an die patriotischen Kämpfer weiterzugeben, die gegen die Mandschus kämpften. Das System lehrt fünf Shaolin-Tierformen (Tiger, Kranich, Leopard, Schlange und Drache) und kombiniert sie mit den fünf Elementen.

Der Stil wurde von HUNG HEI GUNG gegründet, der ihn von dem Shaolin-Patriarchen CHI SHIN SIM gelehrt hatte, der im 17. Jahrhundert die Zerstörung des Shaolin-Klosters überlebt hatte. Dieser lehrte ihn die Form des Tigers. Danach lernte HUNG den Meister WONG WA BO aus der Gründungslinie der Wing Chun Kampfkunst kennen, der die Techniken des Nahkampfes und des Ausweichen auf der Grundlage des Kranichstils gemeistert hatte.

Die Synthese dieser beiden Tierformen wurde der Ursprung der Schule, die man "Hung Kuen Fu Hok Pai" (Schule des Tigers und Kranichs von Shifu Hung) nannte.

CHI SHIN SIM wurde während seiner Flucht von einer auf dem Wasser lebenden und umherziehenden Truppe von chinesischen Schauspielern aufgenommen, die ihn darum baten, sie in seiner Kunst zu unterrichten. Man weiß heute mit Sicherheit, dass er nicht den originalen Shaolin Stil  lehrte, sondern eine veränderte Version. Andere Legenden erzählen, dass FONG TSAI, ein Mönch, der zusammen mit CHI SHIN SIM geflohen war, der eigentliche Gründer des Ursprungsstils gewesen sei und CHI SHIN SIM improvisierte.

Wieder andere Legenden sehen einen gemeinsamen Ausgangspunkt des Hung Gar und des Wing Chun bei der Nonne NG MUI.

Nicht desto Trotz nahmen die Nachfolger des Stils bald Schlangen-, Leoparden- und Drachenform dazu, wie es im ursprünglichen Shaolin-Sytem üblich war.

 Danach gelangte das System in die Wong-Familie (Gründungslinie des Wing Chun), woraus es in der vierten Generation von LUM SAI WING getrennt und als Hung Gar verbreitet wurde.

Manche Lehrer betrachten heute das System des Tigers und Kranichs als wichtigsten Hung Gar Formen, die Traditionalisten verweisen auf die Gesamtheit der shaolinischen Tierkomplexe und beziehen sich damit auf die Ursprungsform des Hung Gar, die man "Sup Ying" nennt.

Dies ist eine komplexe Übungsmethode, die den Schüler zur inneren Entwicklung in der Kunst führen soll und die Kunst der 5 Tiere mit den 5 Elementen verbindet.